Sie sind hier

Das Beste oder nichts!

Autor: 
E. Rüdiger Weng

Sie kennen sicher diesen Slogan des Premiumherstellers: „Das Beste oder nichts.“ Das ist ein hoher Anspruch. Dieses Leitmotiv befindet sich noch heute in Stein gemeißelt unter dem Dach des Gartenhauses, in dem der erste schnell laufende Benzinmotor entwickelt wurde. 2010 wird dieser Spruch zum Marken-Slogan des Automobilherstellers. Eine Herausforderung und auch riskant, wenn er wörtlich genommen wird.

Und er kann zu einer Provokation für Kunden werden. Seit 2016 habe ich auch so einen fahrenden Untersatz. Ein bisschen durch Zufall. Und natürlich messe ich auch den Service an dem Leitmotiv. Dazu kommt noch, dass mir der Verkäufer mit dem entsprechenden Unterton signalisierte: „Sie fahren jetzt …“. Das führt natürlich dazu, dass ich etwas kritischer bin als sonst. Nur ist das kritisch, wenn man auf Anfragen per Mail beim Hersteller nur das Bestätigungs-Mail „Angekommen“ erhält oder „Wir haben Sie nicht vergessen! ....“ Beim telefonischen Nachfassen gibt es eine Entschuldigung, doch passieren tut NICHTS. Das ist so gar nicht im Sinne des Slogans.

Tipp
Was haben Sie für einen Slogan? Erfüllen Sie die Botschaft? Bitte nehmen Sie Ihren Slogan ernst und wörtlich! Schulen Sie Ihre Mitarbeiter. Und tun Sie nicht „NICHTS“.

Viel Erfolg

Dr. E. Rüdiger Weng

Mehr Akquise-Tipps sowie Geschichten, Denkanstöße und Tipps rund um den Kunden für noch mehr Erfolg finden Sie in dem Buch „Es darf auch etwas mehr sein! von E. Rüdiger Weng. Es kann unter weng[at]berater-team-bau[dot]de für 15,90 € bestellt werden.